Hintergrundbericht von Christian v. Ascheberg

Was keiner sieht:
Eggert Bülk hat sein Training im letzen Jahr komplett ausfallen lassen um einen neuen noch schnelleren Milan auf die Beine, ich meine auf die Räder zu stellen. Dann musste in weniger als einem Monat das Finish des Prototypen geschehen, die Formen gebaut werden und die Karosse selbst angefertigt werden. Außer dem Deckel ist nicht mehr wie im alten Milan. Die Karosse wurde in Rekordzeit fertig, danke Lutz (gewürdigt durch den Aufkeber auf dem Milan). Die erste Probefahrt gab es dann am 26.7. Der Milan wurde auf die Straße gstellt. Die Bodenfreiheit die beim SL, der Kurvenradius spürbar kleiner. Sitzpositioin, das ist ds falsche Wort. Hier sprechen wir nur noch von Liegeposition. Für mch bekam der Unerboden im Milan einige Millimeter eine Vertiefung an der Sitzfläche. Die Füße sowiet nach vorne, wie es 150er Kurbel zuließen. Der Sitz so flach, das ich mit dem Helm genau noch hineinpasse.
Übersetzung 80 zu 11  im größten Gang, dann Einerabstufung. Ohne Tacho darf ich irgendwann vor. Ich trete noch gar keine Leistung und will irgendwann noch weiter hochschalten. Uuups, da ist ja gar kein Gang mehr. Also ab nach Hause und das Rad nicht kaputmachen. Es wird auch schon dunkel. Am Donnerstg danach habe ich frei und verbrine den Tag mit Feinarbeiten. Tacho, Pulsmesser, Taschen, Akkus für Licht.
Am Freitag mit einem Mietrannsporter und 2 Milanen im Gepäck auf Reise. Immerhin weiss Sabrina schon seit 24 Stunden, das sie meinen gelben fahren darf, wenn sie möchte. Spontan kommt ein ich will fahren.

Man hat ja nocht nicht genug zu tun. Als wird am Freitag, wo ich 2 Stunde verspätet erst um 18 Uhr wegen eines Staus eintreffe. 2 Räder sind noch nicht fertig. Bei Sabrina ist die Sitzposition noch undefiniert. Bei meinem weissen die Turbulatoren der Vorderäder noch in Arbeit. Also noch eine schlaflose Nacht für Helge und Jens. Und das völlig ohne schlechte Laune.

Inzwischen geht es vom leichten Regen zu Regen aus Kübeln über. Am Samstag immer wieder die Frage, wird es besser, wenn wir später starten? Und dann wieder schlechter? Also egal, raus an den Start. Auf der Innenseite durchgängig eine Pfütze. In der Mitte ist es etwas weniger. Die ersten Runden sind erst einma dafür da um etwas Gefühl zu bekommen. Es ist glatt und ein Verreissen des Lenker hätte ziemlich sicher ein Übersetuern und einen Sturz zur Folge. Auch am Hinterrad spüre ich, das ich nicht weit von der Haftungsgrenze weg bin. Sicht ist ok, alle haben ja ihr Rücklicht an, wie ich mir gewünscht habe. Alle? Alle außer mir.
Ich fahre mich die ersten 40 Minuten einfach ein. Das Fahren macht Spaß, das Rad lässt sich sehr feinfühlig lenken. Dann probiere ich aus. wie schnell äuft das Rad bei Puls 115? 45km/h, das ist lausig. Wie schnell bei Puls 135? Ein bischen über 50. Bei warmem Wetter kann ich einen höheren Puls fahren ls bei klatem Wetter. Soll heißen 135 Puls bei kühler Temperatur was ich die Nacht komplett durchziehen kann. Bei dem Puls hatte ich im Jahr 2010 59km/h auf dem Tacho. Mit dem neuen Rad hätte ich oberhalb 65 erwartet.
Nochmal zwei Runden fahren und nachdenken. Wir das Wetter besser? Dann wäre es sinnvoll einige Zeit lngsamer zu fahren als der alte Rekordschnitt ist. Bei 46km/h kann man das ca 5 Stunden machen, wenn dann das Wetter gut wird und dann aufholen. Dann muss aber die Post abgehen. Danach sah das Wetter nicht aus. Alles trüb und dunkel.
Plan B? So weiter fahren und warten, das man einige Stunden später einbricht. Die Option gefiel mir nicht. Also nach etwas mehr als 2 Stunden ein Abbruch. Wenn das Wetter trocken ist gibt es ja noch die Option uf die 12 Stunden. UMCA-Rekord mit 410 Meilen hätte ich sicher hinbekommen. Es ist aber nicht mein Ziel viele Rekorde zu sammeln sondern ich wollte ein Lineal an alle Langsreckerekorde legen und 24 Stundenrekorde auf den gleichen Wert ziehen. Schade, dieser Traum ist geplazt.

Und mein Team? Die haben ein geniales Rad hingelegt und alle Welt wird jetzt denken. "So schnell scheint er ja nicht zu sein der neue Milan". Kann er auch nicht, wenn wir so viel Leistung darauf verwenden Wasser von der Straßenoberfläche in den Himmel zu Pumpen

Was ist die Summe aus 4 und 9?

Zurück